Wildblumen-Palooza im Ruthie Burrus Garten, Teil 1

30. April 2022

Ich habe den Garten von Ruthie Burrus zum ersten Mal vor 8 Jahren fotografiert, als sie mich per E-Mail zu einem Besuch einlud. Ich war begeistert von ihrer Wildblumenwiese, dem strukturierten Laubgarten vor der Haustür, den riesigen Regenwasserzisternen, dem charmant rustikalen Gartenhaus und dem Blick auf die Skyline. Hier ist ihr Gartenhaus im Frühjahr 2018. Und ich habe den ganzen Garten im Herbst 2019 noch einmal fotografiert, in einem üppigeren, reiferen Garten. Letzte Woche ließ mich Ruthie alles stehen und liegen, indem sie mir per E-Mail mitteilte, dass die Wildblumen in voller Blüte stehen – komm und sieh. Meine Lieblingsworte.

Wildblumenwiese in der Einfahrt

Ruthie war nicht zu Hause, als ich ankam, hatte aber das Einfahrtstor für mich offen gelassen. Ihr Haus liegt am Ende einer ruhigen Sackgasse in West Austin und wirkt fast wie ein geheimer Garten. Die Einfahrt schlängelt sich steil bergauf, und Passanten würden die vielen Farben vielleicht gar nicht bemerken, wenn sie nicht nach oben schauen würden.

Entlang des Hangs schichtet Ruthie einheimische Bäume wie den texanischen Berglorbeer mit trockenheitsliebenden Yuccas und Agaven, unterpflanzt mit Massen von blühenden Stauden und samengesäten Wildblumen. Eine Schnabel-Yucca(Yucca rostrata) in der Nähe des Tores treibt eine Blütendolde aus. Davor blüht Salvia.

Dies könnte die Salvia ‚Mystic Spires‘ sein. Eine Walzungenagave bietet mit ihren muskulösen, zahnartigen Blättern einen Kontrast. Und sie wird noch da sein und gut aussehen, wenn die Frühlingsblumen verblüht sind.

Ruthie züchtet einheimische und angepasste Wildblumen, und so tummeln sich Englemann-Gänseblümchen und rosa Nachtkerzen neben rotem Klatschmohn. Yuccas und Hesperalos sorgen für stacheliges Laub, immergrüne Strukturen und eigene Blüten.

Der Stehende Weinberg(Callirhoe digitata) ist vielleicht meine neue Lieblingswildblume in Texas. Ich habe den wuchernden Weinberg(Callirhoe involucrata) schon immer geliebt. Aber der Stehende Weinhut hält seine zarten magentafarbenen Kelche an aufrechten Stängeln in die Höhe, eher wie ein Mohn. Er ist schön in Kombination mit anderen Wildblumen, als Solitär oder sogar im Topf.

Stehender Weinkelch mit rotem Mohn und Englemann-Gänseblümchen

Ah, diese leuchtend roten Klatschmohnblumen! (War schon mal jemand auf dem Red Poppy Festival in Georgetown, Texas? Ich war noch nie dort. Habe ich etwas verpasst?)

Rock Rose Jenny, die aus England stammt, nennt sie Flanders Poppies.

Weichblättrige Yucca mit Englemann-Gänseblümchen, rosafarbene Nachtkerzen und ein paar Blausternchen – alles Einheimische.

Wahrscheinlich ist das die letzte Sichtung von Texas Bluebonnets in diesem Jahr. Diese frühen Wildblumen sind größtenteils verblüht.

Pracht entlang der Einfahrt mit rotem Mohn, Stehender Weinbergsblume, Rittersporn und Hesperalien

Stehender Weinkelch

Blühende Softleaf-Yucca inmitten von rosa Nachtkerzen und Weinblumen

Lila Rittersporn blüht inmitten von Stehendem Weinbergsbecher, Englemann-Gänseblümchen und rosa Nachtkerzen. Die steinerne Stützmauer ist auch hübsch.

Ein kleiner, dunkler Kolibri flog vorbei und hielt an, um von den Salvien zu nippen.

Dieser dornige, aber attraktive kleine Baum mit seinen hellgrünen Blättern ist mir nicht bekannt. Ruthie erzählt mir, dass es sich um eine Blauholz-Condalia handelt, die auch Brasilianisches Blauholz(Condalia hookeri) genannt wird, obwohl sie in Zentraltexas heimisch ist. Sie hat mehrere davon entlang der Einfahrt, und ich glaube, sie hat mir erzählt, dass sie sich dort selbst ausgesät haben.

Weitere konfettiartige Wildblumen mit einer riesigen Hesperaloe, die rechts herausragt

Eine nähere Ansicht

Kalifornische Mohnblumen und rosa Nachtkerzen

Mohn, großes Eisenkraut, Englemann’s dGänseblümchen und Spinnenkraut

Ah, Rittersporn – so schön, besonders mit stehendem Weinkelch

Ein genauerer Blick

Texas sotol – eine prächtige Pflanze im Gegenlicht der untergehenden Sonne. Auch die kugelförmige, riemenartige Form ist schön, vor allem im Kontrast zu zarten Wildblumen.

Gerüschter roter Mohn

Hummel auf einer Salvia

Roter Klatschmohn und Walzungenagave

Und roter Mohn mit ‚Green Goblet‘-Agave

Eingang Garten

Endlich habe ich mich von der Wildblumenparade entlang der Auffahrt losgerissen, um mich dem Haus zu nähern. Hier hat Ruthie einen strukturierten, meist grünen Garten unter Eichen angelegt. Er ist üppig mit einer Fülle von Stauden, die mit kühn belaubten Pflanzen wie Agaven und Palmen durchsetzt sind.

Besonders gut gefällt mir diese Vignette aus einer matten, blauen Walzungenagave, die von einer glänzenden, ledrigen Riesenleopardenpflanze(Farfugium japonicum ‚Gigantea‘) mit zartgrünen Blättern auf beiden Seiten flankiert wird. Das ist SO GUT.

Die Agave und die Leopardenpflanze haben einen unterschiedlichen Wasserbedarf, daher muss man bei der Bewässerung vorsichtig sein und dafür sorgen, dass die Agave eine gute Drainage hat (oder sie in einen großen, erhöhten Topf setzen). Aber diese Kombination ist in Austin erstaunlich beliebt, wenn es um hellen Schatten geht, und das ist kein Wunder.

Die einjährige Sommerpflanze Blue Daze ist die perfekte Pflanze für den Vordergrund, da ihre himmelblauen Blüten mit den puderblauen Blättern der Walzungenagave harmonieren. Obwohl Blue Daze volle Sonne bevorzugt, blühte sie auch im Halbschatten gut.

Der Chinesische Indigo(Indigofera decora), ein Bodendecker, ist ebenfalls hier und beginnt gerade zu blühen.

Riesige Leopardenpflanze mit mediterraner Fächerpalme und Topinambur, gelb blühend an der Wegbiegung

Auf der rechten Seite des Weges bildet ein trogförmiger Brunnen einen ruhigen und rustikalen Blickpunkt.

Flussfarn und Spinnenkraut, beides Schattenliebhaber, mildern den rauen Steinrahmen des Troges.

Die Spinnenkrautblüten öffnen sich am Morgen und schließen sich am Nachmittag.

Farnwedel

Schwertlilien sorgen für ein sattes Violett.

Auf der vorderen Veranda stehen formschöne Töpfe mit einjährigen Torenia.

Blick in den Seitengarten

Ruthies Haus liegt auf einem hohen Hügel – viele Austiner würden es einen Berg nennen. Vom Seitengarten aus hat man einen Blick auf den Lake Austin, jenseits des Gartens des Nachbarn. Dieser Nachbar liebt rote Knock-Out-Rosen, und Ruthie hat mit ihnen gemeinsame Sache gemacht, indem sie entlang des Zauns roten Klatschmohn gesät hat.

Die Mohnblumen sehen auch vor Ruthies großer Metallzisterne bezaubernd aus. Diese Zisterne, eine von dreien, kann 10.000 Gallonen Regenwasser speichern, das Ruthie zur Bewässerung ihres Gartens verwendet.

Als Nächstes: Ruthies spektakulärer Garten mit ihrem steinernen Gartenhaus, Blumenrabatten, einladenden Terrassen und einem fantastischen Blick auf die Skyline von Austin.

Ich freue mich über Ihre Kommentare. Bitte scrollen Sie bis zum Ende dieses Beitrags, um einen zu hinterlassen. Wenn Sie in einer E-Mail lesen, klicken Sie hier, um Digging zu besuchen und das Kommentarfeld am Ende eines jeden Beitrags zu finden. Und hey, hat jemand diese E-Mail an Sie weitergeleitet und Sie möchten sich anmelden? Klicken Sie hier, um Digging direkt in Ihren Posteingang geliefert zu bekommen!

__________________________

Tiefer graben

5. Mai um 20 Uhr: Besuchen Sie das letzte Garden Spark-Gespräch der Saison! Jennifer Jewell, preisgekrönte Autorin und Moderatorin des Podcasts Cultivating Place, zeigt, dass Gärten mächtige Agenten des Wandels sind, die sich mit Herausforderungen wie Klimawandel, Ressourcennutzung, Lebensraumverlust und mehr auseinandersetzen. Mit wunderschönen Bildern aus ihrem Buch Under Western Skies wird sie innovative Gärten vorstellen, die westliche Landschaften feiern. Sichern Sie sich Ihr Ticket unter diesem Link. Die Karten müssen im Voraus gekauft werden; keine Laufkundschaft. Lernen Sie etwas Neues und treffen Sie sich mit anderen Gartenliebhabern!

Tragen Sie sich in die Mailingliste für Garden Spark ein! Möchten Sie mehr über Gartengestaltung von Experten erfahren? Ich veranstalte mehrmals im Jahr eine Reihe von Vorträgen mit inspirierenden Gartendesignern, Landschaftsarchitekten und Autoren in Austin. Sehen Sie sich den Zeitplan 2021-22 an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und die Veranstaltungen sind schnell ausverkauft, also tragen Sie sich in die Garden Spark-E-Mail-Liste ein, um im Voraus benachrichtigt zu werden. Klicken Sie einfach auf diesen Link und lassen Sie sich in die Liste aufnehmen.

Alle Materialien © 2022 von Pam Penick für Digging. Unerlaubte Reproduktion verboten.

Quelle

30. April 2022

Ich habe den Garten von Ruthie Burrus zum ersten Mal vor 8 Jahren fotografiert, als sie mich per E-Mail zu einem Besuch einlud. Ich war begeistert von ihrer Wildblumenwiese, dem strukturierten Laubgarten vor der Haustür, den riesigen Regenwasserzisternen, dem charmant rustikalen Gartenhaus und dem Blick auf die Skyline. Hier ist ihr Gartenhaus im Frühjahr 2018. Und ich habe den ganzen Garten im Herbst 2019 noch einmal fotografiert, in einem üppigeren, reiferen Garten. Letzte Woche ließ mich Ruthie alles stehen und liegen, indem sie mir per E-Mail mitteilte, dass die Wildblumen in voller Blüte stehen – komm und sieh. Meine Lieblingsworte.

Wildblumenwiese in der Einfahrt

Ruthie war nicht zu Hause, als ich ankam, hatte aber das Einfahrtstor für mich offen gelassen. Ihr Haus liegt am Ende einer ruhigen Sackgasse in West Austin und wirkt fast wie ein geheimer Garten. Die Einfahrt schlängelt sich steil bergauf, und Passanten würden die vielen Farben vielleicht gar nicht bemerken, wenn sie nicht nach oben schauen würden.

Entlang des Hangs schichtet Ruthie einheimische Bäume wie den texanischen Berglorbeer mit trockenheitsliebenden Yuccas und Agaven, unterpflanzt mit Massen von blühenden Stauden und samengesäten Wildblumen. Eine Schnabel-Yucca(Yucca rostrata) in der Nähe des Tores treibt eine Blütendolde aus. Davor blüht Salvia.

Dies könnte die Salvia ‚Mystic Spires‘ sein. Eine Walzungenagave bietet mit ihren muskulösen, zahnartigen Blättern einen Kontrast. Und sie wird noch da sein und gut aussehen, wenn die Frühlingsblumen verblüht sind.

Ruthie züchtet einheimische und angepasste Wildblumen, und so tummeln sich Englemann-Gänseblümchen und rosa Nachtkerzen neben rotem Klatschmohn. Yuccas und Hesperalos sorgen für stacheliges Laub, immergrüne Strukturen und eigene Blüten.

Der Stehende Weinberg(Callirhoe digitata) ist vielleicht meine neue Lieblingswildblume in Texas. Ich habe den wuchernden Weinberg(Callirhoe involucrata) schon immer geliebt. Aber der Stehende Weinhut hält seine zarten magentafarbenen Kelche auf aufrechten Stängeln in die Höhe, eher wie ein Mohn. Er ist schön in Kombination mit anderen Wildblumen, als Solitär oder sogar im Topf.

Stehender Weinkelch mit rotem Mohn und Englemann-Gänseblümchen

Ah, diese leuchtend roten Klatschmohnblumen! (War schon mal jemand auf dem Red Poppy Festival in Georgetown, Texas? Ich war noch nie dort. Habe ich etwas verpasst?)

Rock Rose Jenny, die aus England stammt, nennt sie Flanders Poppies.

Weichblättrige Yucca mit Englemann-Gänseblümchen, rosafarbene Nachtkerzen und ein paar Blausternchen – alles Einheimische.

Wahrscheinlich ist das die letzte Sichtung von Texas Bluebonnets in diesem Jahr. Diese frühen Wildblumen sind größtenteils verblüht.

Pracht entlang der Einfahrt mit rotem Mohn, Stehender Weinbergsblume, Rittersporn und Hesperalien

Stehender Weinbecher

Blühende Softleaf-Yucca inmitten von rosa Nachtkerzen und Weinblumen

Lila Rittersporn blüht zwischen Stehendem Weinbergsbecher, Englemann-Gänseblümchen und rosa Nachtkerze. Die steinerne Stützmauer ist auch hübsch.

Ein kleiner, dunkler Kolibri flog vorbei und hielt an, um von den Salvien zu nippen.

Dieser dornige, aber attraktive kleine Baum mit seinen hellgrünen Blättern ist mir nicht bekannt. Ruthie erzählt mir, dass es sich um eine Blauholz-Condalia handelt, die auch Brasilianisches Blauholz(Condalia hookeri) genannt wird, obwohl sie in Zentraltexas heimisch ist. Sie hat mehrere davon entlang der Einfahrt, und ich glaube, sie hat mir erzählt, dass sie sich dort selbst ausgesät haben.

Weitere konfettiartige Wildblumen mit einer riesigen Hesperaloe, die rechts herausragt

Eine nähere Betrachtung

Kalifornische Mohnblumen und rosa Nachtkerzen

Mohn, großes Eisenkraut, Englemann-Gänseblümchen und Spinnenkraut

Ah, Rittersporn – so schön, besonders mit stehendem Weinkelch

Ein genauerer Blick

Texas sotol – eine prächtige Pflanze im Gegenlicht der untergehenden Sonne. Auch die kugelförmige, riemenartige Form ist schön, vor allem im Kontrast zu zarten Wildblumen.

Gerüschter roter Mohn

Hummel auf einer Salvia

Roter Klatschmohn und Walzungenagave

Und roter Mohn mit ‚Green Goblet‘-Agave

Eingang Garten

Endlich habe ich mich von der Wildblumenparade entlang der Auffahrt losgerissen, um mich dem Haus zu nähern. Hier hat Ruthie einen strukturierten, meist grünen Garten unter Eichen angelegt. Er ist üppig mit einer Fülle von Stauden, die mit kühn belaubten Pflanzen wie Agaven und Palmen durchsetzt sind.

Besonders gut gefällt mir diese Vignette aus einer matten, blauen Walzungenagave, die von einer glänzenden, ledrigen Riesenleopardenpflanze(Farfugium japonicum ‚Gigantea‘) mit zartgrünen Blättern auf beiden Seiten flankiert wird. Das ist SO GUT.

Die Agave und die Leopardenpflanze haben einen unterschiedlichen Wasserbedarf, daher muss man bei der Bewässerung vorsichtig sein und dafür sorgen, dass die Agave eine gute Drainage hat (oder sie in einen großen, erhöhten Topf setzen). Aber diese Kombination ist in Austin erstaunlich beliebt, wenn es um hellen Schatten geht, und das ist kein Wunder.

Die einjährige Sommerpflanze Blue Daze ist die perfekte Pflanze für den Vordergrund, da ihre himmelblauen Blüten mit den puderblauen Blättern der Walzungenagave harmonieren. Obwohl Blue Daze volle Sonne bevorzugt, blühte sie auch im Halbschatten gut.

Der Chinesische Indigo(Indigofera decora), ein Bodendecker, ist ebenfalls hier und beginnt gerade zu blühen.

Riesige Leopardenpflanze mit mediterraner Fächerpalme und Topinambur, gelb blühend an der Wegbiegung

Auf der rechten Seite des Weges bildet ein trogförmiger Brunnen einen ruhigen und rustikalen Blickpunkt.

Flussfarn und Spinnenkraut, beides Schattenliebhaber, mildern den rauen Steinrahmen des Troges.

Die Spinnenkrautblüten öffnen sich am Morgen und schließen sich am Nachmittag.

Farnwedel

Schwertlilien sorgen für ein sattes Violett.

Auf der vorderen Veranda stehen formschöne Töpfe mit einjährigen Torenia.

Blick in den Seitengarten

Ruthies Haus liegt auf einem hohen Hügel – viele Austiner würden es einen Berg nennen. Vom Seitengarten aus hat man einen Blick auf den Lake Austin, jenseits des Gartens des Nachbarn. Dieser Nachbar liebt rote Knock-Out-Rosen, und Ruthie hat mit ihnen gemeinsame Sache gemacht, indem sie entlang des Zauns roten Klatschmohn gesät hat.

Die Mohnblumen sehen auch vor Ruthies großer Metallzisterne bezaubernd aus. Diese Zisterne, eine von dreien, kann 10.000 Gallonen Regenwasser speichern, das Ruthie zur Bewässerung ihres Gartens verwendet.

Als Nächstes: Ruthie’s Spektakel

Sie hat einen einzigartigen Garten mit ihrem steinernen Gartenhaus

, Blumenrabatten, einladenden Terrassen und einem fantastischen Blick auf die Skyline von Austin.

Ich freue mich über Ihre Kommentare. Bitte scrollen Sie bis zum Ende dieses Beitrags, um einen zu hinterlassen.Wenn Sie in einer E-Mail lesen, klicken Sie hier, um Digging zu besuchen und das Kommentarfeld am Ende eines jeden Beitrags zu finden. Und hey, hat jemand diese E-Mail an Sie weitergeleitet und Sie möchten sich anmelden? Klicken Sie hier, um Digging direkt in Ihren Posteingang geliefert zu bekommen!

__________________________

Digging Deeper

am

5. Mai um 20 Uhr: Besuchen Sie das letzte Garden Spark-Gespräch der Saison! Jennifer Jewell, preisgekrönte Autorin und Moderatorin des Podcasts Cultivating Place, zeigt, dass Gärten mächtige Agenten des Wandels sind, die sich mit Herausforderungen wie Klimawandel, Ressourcennutzung, Lebensraumverlust und mehr auseinandersetzen. Anhand wunderschöner Bilder aus ihrem Buch Under Western Skies

wird sie innovative Gärten vorstellen, die die Landschaften des Westens feiern. Holen Sie sich Ihr Ticket unter diesem Link. Die Karten müssen im Voraus gekauft werden; keine Laufkundschaft. Lernen Sie etwas Neues und treffen Sie sich mit anderen Gartenliebhabern!

Tragen Sie sich in die Mailingliste für Garden Spark ein! Möchten Sie mehr über Gartengestaltung von Experten erfahren? Ich veranstalte mehrmals im Jahr eine Reihe von Vorträgen mit inspirierenden Gartendesignern, Landschaftsarchitekten und Autoren in Austin. Sehen Sie sich den Zeitplan 2021-22 an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und die Veranstaltungen sind schnell ausverkauft, also tragen Sie sich in die Garden Spark-E-Mail-Liste ein, um im Voraus benachrichtigt zu werden. Klicken Sie einfach auf diesen Link und lassen Sie sich in die Liste aufnehmen.

Alles Material © 2022 von Pam Penick für Digging. Nicht autorisierte Reproduktion verboten.


Weiterlesen: https://www.penick.net/digging/?p=81474

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert